Impressum

Verantwortlich:

Walter Frunzke Elektronik Großhandel Inh. Lothar Frunzke

Lothar Frunzke

Gravelottestr. 31

47053 Duisburg

 

Kontakt

Telefon: +49 203 63300

Telefax: +49 203 665199

E-Mail: info@frunzke-elektronik.de

Registereintrag

Eintragung im Handelsregister

Registergericht: Duisburg

Registernummer: HRA 4614

 

Umsatzsteuer-ID

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

DE121343257

 

Wirtschafts-Identifikationsnummer

Wirtschafts-Identifikationsnummer

[bitte eintragen]

 

Aufsichtsbehörde

[bitte eintragen]

Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB
Allgemeine Geschäftsbedingungen der Fa. Walter Frunzke Elektronik Großhandel Inh. Lothar Frunzke im Folgenden Frunzke Elektronik genannt und deren Internetplattform www.frunzke-elektronik.de

§ 1 Allgemeines
(1) Alle Lieferungen und Leistungen, die Frunzke Elektronik für den Kunden erbringt, erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Regelungen haben nur dann Geltung, wenn sie zwischen Frunzke Elektronik und dem Kunden schriftlich vereinbart worden sind.

§ 2 Vertragsschluss
(1) Die Angebote von Frunzke Elektronik im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, bei Frunzke Elektronik Waren zu bestellen. Durch die Bestellung der gewünschten Waren im Internet (www.frunzke-elektronik.de), via E-Mail, via Fax oder via Telefon gibt der Kunde ein verbindliches Angebot auf Abschluß eines Kaufvertrages ab. Das Angebot ist spätestens verbindlich, wenn es die jeweilige Schnittstelle zu Frunzke Elektronik passiert hat.

(2) Bei Angeboten, die im elektronischen Geschäftsverkehr abgegeben werden, bestätigt Frunzke Elektronik den Zugang des Angebotes unverzüglich auf elektronischem Wege.

(3) Frunzke Elektronik ist berechtigt, das Angebot des Kunden innerhalb eines Zeitraumes von 7 Kalendertagen durch Übermittlung einer Auftragsbestätigung anzunehmen. Die Auftragsbestätigung kann insbesondere auch durch Übermittlung einer E-Mail erfolgen. Nach fruchtlosem Fristablauf gilt das Angebot als abgelehnt.

§ 3 Preise und Zahlungsbedingungen
(1) Alle Preise verstehen sich einschließlich der jeweils gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer, Kosten für Transporte, Verpackung oder Versicherung werden gesondert berechnet und ausgezeichnet.
(2) Zahlungen erfolgen entweder per Nachnahme gegen Vorkasse oder bei Vereinbarung, auf Rechnung.
(3) Mit etwaigen Aktualisierungen der Internet-Seiten von Frunzke Elektronik werden alle früheren Preise und sonstigen Angaben über Waren ungültig. Maßgeblich ist ausschließlich die zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung der Internet-Seiten.

§ 4 Rückgaberecht
(1) Vom Rückgaberecht ausgeschlossen sindElektronische Bauteile und Baugruppen, die von Ihnen gebraucht wurden oder extra bestellt wurden.

- in den sonstigen Fällen des § 312d Abs. 4 BGB.

(3) Rückgabefolgen Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung, Beschädigung oder Benützung der Ware, behalten wir uns vor, für die Wertminderung und für den Wert der Nutzung der Ware Ersatz zu verlangen. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Sie können die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Achten Sie darauf, dass insbesondere unvollständiger Verpackungsinhalt zur Wertminderung und somit zum Wertersatz führt. Wenn Sie von Ihrem Rückgaberecht Gebrauch machen, empfehlen wir, die Originalverpackung vorsichtig zu öffnen und die Ware in vollständiger Originalverpackung (Innen und -Außenverpackung) zurückzusenden, Ersatzansprüche werden wir gegebenenfalls mit dem zu erstattenden Kaufpreis verrechnen. Bereits angefallene Frachtkosten (Hinsendekosten) und sonstige Gebühren, insbesondere Nachnahmegebühren, können von uns nicht erstattet werden.

(4) Rückgabenabwicklung Für die Abwicklung der Rückgaben, schlagen wir Ihnen folgende Möglichkeit vor:
- Bei Waren mit einem Gewicht bis 40 kg, genügt die fristgerechte Anforderung eines Retourenaufklebers zur kostenlosen Rücksendung, um das Rückgaberecht auszuüben. Bitte setzen Sie sich dazu mit unserem Kundenservice (info@frunzke-elktronik.de) oder telefonisch (0203-63300) in Verbindung.
- Bei Waren, die ein Gewicht über 40 kg haben oder die nicht von DPD versandt werden können, sondern per Spedition transportiert werden, können Sie das Rückgaberecht telefonisch (0203-63300) oder per E-Mail (info@frunzke-elektronik.de) gegenüber unserem Kundenservice ausüben. Wir organisieren dann die kostenlose Abholung und Rücknahme der Waren.

- Unfreie Rücksendungen können aus organisatorischen Gründen nicht entgegengenommen werden.

§ 5 Lieferung

(1) Die Lieferung erfolgt schnellstmöglich durch Sendung ab Lager, Erfüllungsort ist der Geschäftssitz der Fa. Frunzke Elektronik.
(2) Jede Lieferung steht unter dem Vorbehalt, dass Frunzke Elektronik selbst rechzeitig und Ordnungsgemäß beliefert wird.
(3) Die Lieferfrist ist unverbindlich, beträgt jedoch im allgemeinen 2-5 Tage.
Ist die Nichteinhaltung einer Lieferfrist auf höhere Gewalt, oder sonstige von Frunzke Elektronik nicht zu vertretende Umstände zurückzuführen, wird die Frist angemessen verlängert. In einem solchen Fall wird der Kunde umgehend von Frunzke Elektronik unterrichtet. Schadensersatz oder andere Ansprüche bei verspäteter oder nicht erfolgter Lieferung sind ausgeschlossen, soweit bei Frunzke Elektronik kein Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt. Frunzke Elektronik ist verpflichtet, den Kunden über die Nichtverfügbarkeit der Leistung unverzüglich zu unterrichten, und wird jede schon erbrachte Gegenleistung des Kunden unverzüglich erstatten.
(4) Die Lieferung erfolgt gegen eine Versandkostenpauschale, deren genauer Betrag bei jeder Lieferung gesondert ausgezeichnet ist.

§ 6 Eigentumsvorbehalt
Die bestellte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Frunzke Elektronik. Vor Eigentumsübertragung ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne ausdrückliche Einwilligung von Frunzke Elektronik nicht zulässig.

§ 7 Untersuchungs- und Rügepflichten des Kunden
(1) Werden Waren mit offensichtlichen Schäden an der Verpackung oder am Inhalt angeliefert, so hat der Kunde dies sofort beim Spediteur/Frachtdienst zu reklamieren und die Annahme zu verweigern. Zudem ist unverzüglich mit Frunzke Elektronik Kontakt über Telefon, Fax, Email oder per Post aufzunehmen.
(2) Im Falle offensichtlicher Mängel müssen diese schnellstmöglich, jedoch innerhalb von zehn Tagen nach Entdeckung schriftlich oder durch E-Mail bei Frunzke Elektronik gemeldet werden. Anderenfalls entfällt die Gewährleistung gemäß § 8 für diese Mängel.
(3) Verborgene Mängel sind unverzüglich nach Entdecken an Frunzke Elektronik zu melden.

§ 8 Gewährleistung
(1) Die Ansprüche des Käufers gegen den Verkäufer bei Mängeln richten sich nach den gesetzlichen Regelungen innerhalb der gesetzlichen Fristen, soweit sich durch nachstehende Regelungen keine Abweichungen ergeben.
(2) Schäden, die durch unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnahmen des Käufers, bei Aufstellung, Anschluss, Bedienung oder Lagerung hervorgerufen werden, begründen keinen Anspruch gegen den Verkäufer.

§ 9 Haftung
(1) Der Verkäufer hat nur Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit zu vertreten.

§ 10 Datenschutz
(1) Die Datenverarbeitung erfolgt nach Maßgabe des geltenden Bundesdatenschutzgesetzes. Alle vom Kunden erhaltene Daten werden ausschließlich erhoben, verarbeitet, genutzt und an beauftragte Partner weitergeleitet, soweit dies für die Begründung und Durchführung des Kaufvertrages und der weiteren Geschäftsbeziehung zwischen dem Kunden und Frunzke Elektronik erforderlich ist.

§ 11 Sonstiges
(1) Die Kundenrechte aus diesem Vertrag sind nicht übertragbar.
(2) Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt.
(3) Die Geltung des UN-Kaufrechts wird ausgeschlossen, es gilt deutsches Recht. .